Ein Job der besonderen Art: Als Schauspieler, Kunden auf Events zu begleiten und sich als deren Partner auszugeben. Alibi-Agenturen haben sich darauf spezialisiert, Schauspieler für derartige Einsätze zu vermitteln. Die Darsteller, die natürlich nicht als solche erkannt werden sollen, begleiten die Kunden, die aus den unterschiedlichsten Gründen einen Partner für diesen Abend vorweisen wollen, den sie im wahren Leben eigentlich nicht haben. Die Schauspieler erhalten Pseudonyme, um ihre Identität zu wahren.

Aber wer arbeitet für diese Alibi-Agenturen? Meistens sind es ausgebildete Schauspieler, die gezwungenermaßen die Jobs annehmen müssen, die sie angeboten bekommen. Man ist froh, Geld zu verdienen. Besonders am Anfang der Schauspiel-Karriere haben es die meisten sehr schwer. Eine Studie des Bundesverbands der Film- und Fernsehschauspieler 2010 bestätigt, dass 36 Prozent der Befragten teilweise in branchenfremden Jobs arbeiten und 23 Prozent von ihnen Arbeitslosengeld beziehen müssen.

Der Schauspieler verdient pro Einsatz rund 200 Euro. Die Kunden tragen die Anfahrtskosten und müssen pro Abend ungefähr 250 Euro zahlen. Auch Alibi-Telefonate werden angeboten. Die Herausforderung besteht vor allem darin, dass kein Drehbuch existiert. Es kann immer anders kommen als geplant. Improvisationstalent ist seitens der Schauspieler auf jeden Fall eine Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz als professioneller Pseudo-Begleiter.

Fotoquelle: Peter Mautsch – Fotolia

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.