Braucht man heute als Arbeitssuchender Hilfe, dann gibt es auch in München ein Arbeitsamt, an welches man sich wenden kann. Eine Vielzahl von Personen sucht dies jeden Tag auf und lässt sich beraten und vermitteln, wenn dies möglich ist. Die zuständigen Mitarbeiter sind um jeden Arbeitslosen bemüht und tun ihr Bestes, um für eine neue Anstellung zu sorgen.

Wer Arbeit sucht, findet sie in Münchens Jobcenter © r000pert/Flickr

Arbeitsamt München: Hilfe für jedermann

Beim Arbeitsamt muss man sich heute melden, wenn man der normalen Arbeit nicht mehr nachgehen kann bzw. eine Kündigung erhalten hat. Vor Ort werden nicht nur Personen beraten, die eine neue Anstellung suchen, sondern auch junge Menschen, welche eine Ausbildung beginnen wollen und mitunter auch Personen, die krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten gehen können und nun den Eintritt in die Frührente planen. Die Kunden sind aus den unterschiedlichsten Kreisen und die zuständigen Mitarbeiter müssen sich immer wieder auf neue Problemfälle einlassen und genau die aktuellen Entwicklungen am Markt kennen.

Besonderheiten in Münchens Jobcenter

Wie in den meisten anderen großen Städten ist das Arbeitsamt in München nicht auf sich alleine gestellt, sondern arbeitet auch mit dem örtlichen Jobcenter und diversen Unternehmen vor Ort zusammen. Gerade dies ist eine Besonderheit, denn die großen Firmen schaffen nicht nur neue Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen, sondern sind auch bereit, „schwer vermittelbaren“ Personen noch einmal eine Chance zu geben, um wieder den Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen. Gerade diese Arbeiten machen es zur ersten Adresse bei der Arbeitssuche und auch an sich lässt sich sagen, dass die Stadt München sich sehr bemüht, wenn es um den Arbeitsmarkt und die Schaffung neuer Stellen geht.