Rund zehn Prozent aller deutschen Haushalte sind verschuldet. Der letzte Ausweg für viele: Ein Besuch bei der Schuldnerberatung. Angeboten werden diese Dienste von der Gemeinde, von Wohlfahrtsverbänden oder Verbraucherzentralen. Was muss ein Schuldnerberater leisten, der etwa bei einer Schuldnerberatung in Köln oder anderen Kommunen angestellt ist?

Aufgaben eines Schuldnerberaters

Ein Schuldnerberater, der zum Beispiel für die Schuldnerberatung in Köln oder einer anderen Stadt, für einen Verband oder selbstständig tätig ist, hat unter anderem folgende Aufgaben:

  • Er sortiert zusammen mit dem Schuldner die Unterlagen, um einen Überblick über Einnahmen, laufende Kosten und Gesamtschuldenhöhe zu gewinnen.
  • Er erstellt gemeinsam mit dem Schuldner ein Haushaltsbuch, in dem Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt werden.
  • Abhängig von der finanziellen Situation des Schuldners erarbeitet der Schuldnerberater einen Tilgungsplan.
  • Der Schuldnerberater setzt sich direkt mit den Gläubigern in Verbindung und versucht, Vereinbarungen zu treffen, die für den Schuldner leichter zu tragen sind.
  • Haben außergerichtliche Verhandlungen mit den Gläubigern keinen Erfolg, unterstützen Schuldnerberater ihre Klienten auch bei eventuellen Verhandlungen vor dem Amtsgericht.

Je nach Fall übernimmt der Schuldnerberater eine einfache, einmalige Beratung oder wickelt den kompletten Fall bis hin zur Schuldenbereinigung ab.

Ausbildung zum Schuldnerberater

Die Kommunen sind dazu verpflichtet, derartige Beratungsangebote für Schuldner zur Verfügung zu stellen. Für den Schuldner ist die Beratung etwa bei der Schuldnerberatung in Köln kostenlos, der Schuldnerberater erhält ein festes Gehalt von der jeweiligen Gemeinde. Viele Schuldnerberater machen sich zudem selbstständig. Schuldnerberater darf sich prinzipiell jeder nennen, die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt. Einen gesonderten Ausbildungsweg zum Schuldnerberater gibt es daher nicht. Viele Berater haben ein sozialwissenschaftliches oder ein juristisches Studium absolviert oder Betriebswirtschaften studiert; je nach Vorbildung sind zudem Weiterbildungen auf dem rechtlichen, dem wirtschaftswissenschaftlichen und dem sozialpädagogischen Gebiet empfehlenswert.

Schuldnerberater müssen auch Soft Skills mitbringen

Eine Schuldnerberatung in Köln, in Berlin oder in anderen großen Städten ist für viele Schuldner oft die letzte Anlaufstelle. Schuldnerberater müssen sich mit persönlichen Schicksalen auseinandersetzen und individuelle Lösungen für die einzelnen Notlagen finden. Neben einer fundierten Ausbildung ist daher viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen Voraussetzung für diesen Beruf.

 

Bild : knipsit – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.