Endlich, das Studium ist abgeschlossen. Mit B. A., Master oder Diplom Zeugnis in der Tasche steht vielen Absolventen jedoch bereits die nächste Hürde bevor: Die Suche nach einem Job. Oft ist der Weg zum lang ersehenden Traumberuf mit viel Aufwand verbunden, denn zunächst müssen Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch erstellt und gemeistert werden. Deshalb hier einige allgemeine aber dennoch wichtige Tipps für Ihre nächste Bewerbung.


Fachbücher & Bewerbungsmuster

Die Liste zahlreicher Fachbücher ist lag, die Ratschläge für die scheinbar perfekte Bewerbung geben. All diese Bücher können für teures Geld gekauft werden, um mit ihrer Hilfe Strategien für die richtige Bewerbung zu entwickeln. Doch: Halten Sie sich nicht immer strikt an die Vorgaben und Vorlagen der diversen Bewerbungsratgeber. Denn je stärker Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die fertigen Muster anpassen, desto weniger wird Ihre Bewerbungsmappe im Vergleich zu anderen auffallen und daher eventuell schon frühzeitig aussortiert werden.

Werden Sie „persönlich“

Neben der schriftlichen Bewerbung ist vor allem das persönliche Gespräch entscheidend, um einen Job zu bekommen. Die Bewerbungsunterlagen sind dabei nur der erste Schritt auf dem Weg zur persönlichen Vorstellung. Da bereits das geschriebene Wort Einblicke in ihre Persönlichkeit geben kann, sollten Sie unter anderem auf die Verwendung von Konjunktiven verzichten. Denn Worte wie „würde“ oder „könnte“ lassen Sie eher passiv und schüchtern wirken. Besser ist ein lockerer und aktiver Sprachstil.

Mehr Aufmerksamkeit

Wie aber nun der Bewerbungsmappe zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen? Schließlich möchten Sie sich ja gegenüber den Mitbewerbern profilieren, um zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Dafür gibt es kein Pauschalrezept. Denn die Gestaltung der Bewerbungsmappe ist oft auch Brachen abhängig. Eine Bewerbung für das strategische Controlling in einem Unternehmen sieht selbstverständlich anders aus, als die Bewerbung für den Job eines Kreativdirektors in einer Werbeagentur.

Standardfloskeln & Worthülsen

Brachen unabhängig sollten Sie jedoch darauf verzichten in Ihrem Bewerbungsschreiben auf Standardfloskeln oder leere Worthülsen zurückzugreifen. Werden sie persönlich, denn nur dann kann ein Personalbearbeiter sich wirklich ein Bild von Ihnen machen. Auch ist es wichtig von Beginn an nach den wirklich passenden Stellenausschreibungen zu suchen, die auch wirklich Ihnen und Ihren beruflichen Fähigkeiten entsprechen. Das erhöht von vornherein Ihre Chancen. Außerdem sollten Sie sich genau über das Unternehmen, die Strukturen, Dienstleistungen und Produkte informieren, bevor Sie Ihr Bewerbungsschreiben aufsetzten.

Stellenausschreibung & Initiativbewerbung

Hilfreich ist auch die richtige Suche nach Stellenausschreibungen. Neben den diversen Online-Portalen sollten Sie auch die Annoncen in Tageszeitungen auf eine passende Stelle durchsuchen. Darüber hinaus sind viele aktuelle Ausschreibungen nur direkt auf den Web-Sites der Unternehmen zu finden. Zusätzlich können Sie natürlich jederzeit eine Initiativbewerbung schreiben. Beispielsweise wenn Sie unbedingt in einem speziellen Unternehmen arbeiten möchten, es dort aber aktuell keine Stellenausschreibung gibt. Studien haben gezeigt, dass auch Initiativbewerbungen von Erfolg gekrönt sein können, denn Sie stehen dann nicht in direkter Konkurrenz mit vielen anderen Bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen

Haben Sie passende Stellenausschreibungen gefunden, steht nun die Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen bevor. Allgemein sollten Sie stets darauf achten, dass Ihre Unterlagen in einem einwandfreien Zustand sind sowie in fehlerfreier Sprache verfasst wurden. Außerdem sollten keine Flecken, Knicke oder Stoßkanten an Ihren Bewerbungsunterlagen sein.

Zeit & Geld sparen

Wenn Sie ihre Unterlagen online einsenden können, dann tun sie das. Dies spart Zeit und vor allem Geld. Viele, vor allem größere Unternehmen bieten mittlerweile sogar Online-Bewerbungsformulare an. Fall Sie Ihre Bewerbung jedoch klassisch auf Papier und in einer Mappe einsenden möchten oder sollen, haben wir abschließend noch einen Tipp. Denn eine hohe Anzahl an klassischen Bewerbungen kann das eigene Budget ziemlich belasten. Vor allem professionelle Bewerbungsmappen sind nicht billig. Wenn Sie auf Qualität Wert legen und trotzdem Geld sparen möchten, bietet Ihnen unter anderem das Ratgeberportal SPARWELT zahlreiche kostenlose Gutscheincodes an, mit denen Sie in diversen Online-Shops Schreibwaren und Bürobedarf sowie Bewerbungsmappen bestellen können.

Gutscheine einlösen

Einfach einen aktuellen Gutscheincode auf Sparwelt.de für einen Online-Shop im Bereich Schreibwaren- und Bürobedarf suchen, diesen kopieren und während des Bestellvorgangs im Online-Shop in das dafür vorgesehen Gutscheinfeld eingeben. Dann noch die Eingabe bestätigen und schon wird der Bestellwert reduziert. Auch gibt es Gutscheincodes mit denen die Versandkosten entfallen oder Sie zusätzliche Artikel zu Ihrer Bestellung erhalten. Viel Erfolg bei Ihrer nächsten Bewerbung!

(c) benik.at – fotolia