Wer bei Konstrukteuren und Entwicklern noch an Zeichner am Reißbrett denkt, hat eine entscheidende Entwicklung verpasst: Bis hin zum „Modellbau“ erfolgt das Entwickeln neuer Konstruktionen virtuell mittels Computer-aided design, zu Deutsch rechnergestütztes Konstruieren. Da diese Programme in zwei oder drei Dimensionen arbeiten, sich Materialeigenschaften integrieren und alle zur Produktion notwendigen Zeichnungen ableiten lassen, spart die Anwendung von CAD-Programmen enorme Ressourcen ein. Die Handhabung der Programme will aber natürlich gelernt sein.

Aus- und Weiterbildung zum virtuellen Konstrukteur

Für Neueinsteiger eröffnen sich mit einer soliden und zertifizierten CAD-Schulung neue Perspektiven, denn die Bandbreite der CAD-Lösungen erstreckt sich von der Architektur über den Maschinenbau bis hin zur Zahntechnik. Die Prognosen für CAD-Entwickler sind sehr gut, da viele Firmen ihre Entwicklungsabteilungen nur noch mit neuen Technologien betreiben, um effizienter arbeiten zu können. Im Maschinenbau werden beispielsweise die CAD-Zeichnungen direkt in die CNC-Maschinen eingespeist und die Herstellung der gewünschten Teile läuft automatisch. Es werden also viele manuelle Arbeitsgänge, Zeit und Arbeitszeit eingespart. Wie bei allen Computerprogrammen gibt es aber ständig neue Entwicklungen, erweiterte Anwendungsmöglichkeiten und neue Betriebssysteme, die eine permanente Weiterbildung notwendig machen.

Verschiedenste Ausbildungsanbieter

Im Internet findet sich eine Vielfalt an Anbietern von Weiterbildungsmöglichkeiten für CAD-Anwendungen. Je nach Bedarf können diese Angebote selektiert werden, denn nicht alle arbeiten beispielsweise mit Ausbildungsgutscheinen von der Agentur für Arbeit oder bieten genau die Spezialisierung an, die benötigt wird. Wichtig bei der Auswahl der Weiterbildungsmöglichkeiten sind die Zertifizierung, die Ausreichung qualifizierter Unterlagen und die telefonische Nachbetreuung. Bei größeren Firmen lohnt sich auch ein Firmen-Seminar für CAD-Entwickler, das direkt beim Auftraggeber durchgeführt werden kann. Um die passende CAD-Schulung zu finden, bieten sich Internet-Portale an, die eine Selektion nach Region, Spezifizierung und Qualität durchführen.

CAD-Schulung eröffnet neue Dimensionen

Das rechnergestützte Konstruieren CAD arbeitet je nach Bedarf in zwei oder drei Dimensionen und hat das Reißbrett und den Modellbau fast gänzlich abgelöst. Die Einsatzvielfalt von CAD-Programmen eröffnet CAD-Entwicklern neue Perspektiven, denn CAD-Anwendungen finden in vielen Bereichen, wie z.B. Architektur, Ingenieurwesen, Maschinenbau, aber auch Zahntechnik, Abnehmer. Um immer die neuesten Technologien nutzen zu können, benötigen Entwickler aber regelmäßig CAD-Schulungen, die als Aus- oder Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten und teilweise gefördert werden.

Fotocredit: FrankU – Fotolia