Wer einen Din Norm Bewerbungsbrief schreibt, bleibt auf der sicheren Seite mit der Reaktion auf Stellenausschreibungen. Immerhin bilden der Din Norm Bewerbungsbrief, der Lebenslauf und die Zeugnisse die vollständigen Bewerbungsunterlagen und hinterlassen den bleibenden, ersten Eindruck.

Kurz und strukturiert

Die Din Norm Bewerbungsbrief definiert, wie ein solches Schreiben sich aufbaut. Achtung: Das gilt nur für Bewerbungen innerhalb der Bundesrepublik. Arbeitgeber außerhalb Deutschlands besitzen spezielle Eigenarten, für ihre Kenntnis ist genaue Recherche erforderlich. Unternehmen fordern Bewerbungen immer häufiger über das Internet an: Dafür gelten die gleichen formalen Regeln wie für den traditionellen Briefverkehr. Das Blatt mit dem Anschreiben weist oben und unten einen Freiraum von je 16,9 Millimetern auf, links sind es 24,1, rechts 8,1 Millimeter. So gestaltet sich in der Regel auch die Standard-Einstellung des Word-Programms mit der Schriftgröße 11 – ein Din Norm Bewerbungsbrief benötigt aber Schriftgröße 12. Darin steckt ein wichtiger Hinweis zur Länge des Textes: Nicht mehr als eine Seite.

Formal und persönlich

Der Din Norm Bewerbungsbrief beginnt in Zeile 1 linksbündig mit dem Absenderkopf in der Reihenfolge: Name und Vorname, Anschrift, Postleitzahl und Ort, Telefonnummer und Email-Adresse. Rechtsbündig in der ersten Zeile findet sich nur das Datum, etwa: 13.02.2014. Ab Zeile 12 bleibt alles linksbündig, beginnend mit dem Adresskopf in der gleichen Gestaltung wie der Absender. Ergänzend folgt nach dem Firmennamen der Zusatz: z. H. (zu Händen) Herrn Peter Altevogt zum Beispiel. Der Name des für die Bewerbung zuständigen Mitarbeiters steht meistens in der Stellenanzeige. Andernfalls liefert der Internet-Auftritt des Unternehmens einen Hinweis darauf. In Zeile 20 steht der Betreff: „Bewerbung als Redaktionsvolontär“ etwa – aber ohne das Wort „Betreff“. In Zeile 23 folgt die Anrede „Sehr geehrter Herr Altevogt“ und in Zeile 25 beginnt das Anschreiben. Es endet am besten in der Formel „mit freundlichen Grüßen“ und eigenhändig unterschrieben.

Der Din Norm Bewerbungsbrief – einladend und übersichtlich

Der Din Norm Bewerbungsbrief garantiert, dass die möglicherweise gute Aussicht auf eine Stelle nicht an Formalien scheitert. Das gilt auch für den Inhalt des Schreibens, fassen Sie es kurz und sachlich ab. Bei einer Flut von Bewerbungen haben die verantwortlichen Mitarbeiter nur wenig Zeit für den ersten Eindruck.

Bild: ThinkstockPhotos, 488652947, iStock, Rostislav_Sedlacek

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.