Bevor man sich entscheidet beruflich in den Bereich der Informationstechnik einzusteigen, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass dies kein 08/15-Beruf ist, und hohe Professionalität und Flexibilität vorausgesetzt sind.

Voraussetzungen

Eine grundlegende Eigenschaft, die man mitbringen sollte, um in einem IT-Job zu bestehen, ist technisches Verständnis. Zwar lässt sich vieles erlernen, für manche Sachen im Bereich der IT muss man aber einfach ein gewisses „Händchen“ haben. Diese Erkenntnis bringt deshalb auch viele Berufseinsteiger dazu, nach kurzer Zeit das Studium oder die Ausbildung abzubrechen. Wer also bisher den Computer lediglich als bessere Schreibmaschine benutzt hat, der sollte sich genau überlegen, ob er diese Richtung einschlagen möchte.

Die Jobs

Grundsätzlich ist im Bereich der Informationstechnik ein breites Spektrum an Berufsfeldern abgedeckt. Es gibt sowohl Studien- als auch Ausbildungsberufe. Zu Letzteren zählen beispielsweise die Fachinformatiker. Diese gliedern sich in zwei Fachrichtungen: Systemintegration und Anwendungsentwicklung. Die Systemintegratoren haben ihren Schwerpunkt im Bereich der Netzwerktopologien und Server(-hardware); die Anwendungsentwickler beschäftigen sich mit der Entwicklung neuer Software und Datenbanken. Allein hinter dieser Berufsbezeichnung stecken also schon zwei völlig unterschiedliche Jobs. Auch ein Online-Job ist im Bereich der IT ohne Weiteres möglich. Dahinter verbergen sich zum Beispiel Fernwartung oder Benutzersupport, also der klassische Helpdesk.

Die Arbeitsbedingungen

Ohne eine funktionierende IT-Abteilung geht in vielen Unternehmen gar nichts mehr. In einem IT-Job muss man daher stets bereit sein, länger oder gar am Wochenende zu arbeiten. Überstunden sind bei vielen Firmen an der Tagesordnung. Ein Online-Job kann hier natürlich etwas Spannung herausnehmen, da man die Probleme von Zuhause aus lösen kann.

Fazit

Wer ein gutes technisches Verständnis mitbringt, mindestens die mittlere Reife abgeschlossen hat und damit leben kann, dass er bei guter Arbeit nicht wahrgenommen wird und bei schlechter Arbeit direkt im Kreuzfeuer der Kritik steht, der findet im IT-Bereich ein abwechslungsreiches, forderndes und nie eintöniges Betätigungsfeld.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.