Oftmals sind im Baugewerbe mehrere Schwarzarbeiter beschäftigt. Besonders auf Großbaustellen in ihrer Weitläufigkeit sind staatliche Kontrollen schwer durchzuführen, da die schwarzen Schafe schnell verschwinden, wenn die Behörden auf dem Gelände erscheinen.

Auch die Schwarzarbeit Köln soll effektiv unterbunden werden und deshalb wurde eine zentrale Sanktionsstelle geschaffen, welche eng mit dem Vergabeamt zusammenarbeitet. Eine eigene Kontrollgruppe begibt sich mit mehreren Beamten zu einer zuvor festgelegten Baustelle, wo die betreffenden Arbeiter überprüft werden sollen. Damit auch alle Personen erwischt werden, wird sich unauffällig von allen Seiten genähert und auf ein Kommando schnell die Baustelle betreten. Jeder der anwesenden Arbeiter hat eine Arbeitsgenehmigung vorzuweisen, welche ständig mitgeführt werden muss.

Baustellen sind besonders von Schwarzarbeit in Köln betroffen - die zentrale Sanktionsstelle überprüft sie © fabian-felix/Flickr

Schwarzarbeit in Köln: zentrale Sanktionsstelle prüft Arbeitsgenehmigung

Wird Schwarzarbeit in Köln festgestellt, müssen von dem entsprechenden Personenkreis die Personalien festgestellt werden. Liegen keine Dokumente vor, so kommen diese Leute in polizeiliche Untersuchungshaft. Sind ausländische Bürger dabei, welche keine Aufenthaltsgenehmigung haben, werden diese in ihr Heimatland abgeschoben.

Auch die verantwortlichen Mitarbeiter der Baufirma kommen nicht ungeschoren davon. Durch die Schwarzarbeit werden Steuern hinterzogen und es kommt zu unberechtigten Vorteilen gegenüber ehrlich arbeitenden Unternehmen. Deshalb werden durch die zentrale Sanktionsstelle empfindliche Geldstrafen ausgesprochen und in besonders schwerwiegenden Fällen interessiert sich zusätzlich die Staatsanwaltschaft für die Angelegenheit.

Eine weitere drastische Maßnahme kann durch das Vergabeamt erfolgen. Die gerügte Baufirma kann für die nächsten zwei Jahre vom Wettbewerb ausgeschlossen werden und bekommt in dieser Zeit keine staatlichen Bauaufträge. Sollte die Firma nicht im privaten Sektor an lohnenswerte Bauaufträge kommen, so ist in vielen Fällen die Insolvenz das Ergebnis.

Sanktionen bei Schwarzarbeit: Geldstrafen und Genehmigungsentzug

Auch in anderen Bereichen kann eine Kontrollgruppe plötzlich vor der Tür stehen. Einige Gaststätten müssen ebenfalls mit einer plötzlichen Überprüfung der Angestellten rechnen. Sollten einige Mitarbeiter des Restaurants ohne Arbeitserlaubnis angetroffen werden, steht der Wirt plötzlich ohne Mitarbeiter da. Neben einer empfindlichen Geldstrafe kann in Wiederholungsfällen die Genehmigung zum Betreiben einer Gaststätte auf eine bestimmte Zeit entzogen werden.