/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;} Jeder Job ist anders und auch jeder potenzielle Arbeitgeber. Natürlich gibt es einige Standard Regeln, die man im Bewerbungsverfahren beachten sollte. Für eine effektive Vorbereitung können Karriereratgeber nützlich sein.

Ratgeber Bücher gibt es natürlich viele und ein Kauf sollte wohlüberlegt sein. Es empfiehlt sich vorher Rezensionen und Erfahrungsberichte zu lesen und auch die Stiftung Warentest hat schon einige Karriereratgeber unter die Lupe genommen.

Die vorhandene Fachliteratur reicht von Ratgebern für Hochschulabsolventen, über langfristig Berufstätige bis hin zu beruflichen Wiedereinsteigern.

Den richtigen Job finden und die richtige Vorbereitung

Für alle, die noch nicht wissen, welchen Job sie ausüben möchten, zum Beispiel Menschen mit Studienabschluss – oder die sich vielleicht auch nach einigen Jahren Berufserfahrung neu orientieren wollen, gibt es die entsprechenden Karriereratgeber. Diese geben zunächst einmal die entsprechende Hilfestellung, um Fähigkeiten und Fertigkeiten zu sondieren, sowie Wünsche und Ziele abzustecken.

Die Topplatzierung in diesem Bereich Traumjob finden belegt eindeutig Angelika Gulders „Finde den Job der dich glücklich macht. Von der Berufung zum Beruf“ aus dem Campus Verlag.

Andere Ratgeber bieten die notwenigen Tipps und Strategien um Bewerbungsgespräch, Assessment Center und sonstige Einstellungsprozedere vorzubereiten und die Bewerbungsunterlagen entsprechend aufzuarbeiten.

Mit zu den Besten auf diesem Gebiet zählen Jürgen Hesse und Hans Christian Schrader, die einen hohen Bekanntheitsgrad mit ihren Hesse/Schrader Ratgebern haben. Sie vermitteln sämtliche Strategien rund um das Thema Bewerbung, sind dabei leicht verständlich und die Ratschläge – unter anderem zum Thema Vorstellungsgespräch – gut umsetzbar. Neben positiven Fachrezensionen können sie auch nachgewiesen viele zufriedene Leser für sich verbuchen.

 

Aufstieg und Wiedereinstieg

Nehmen wir einmal an der richtige Jobeinstieg wurde schon gefunden und die entsprechende Arbeitserfahrung ist da. Diesbezüglich gibt es ebenfalls entsprechende Fachliteratur die den möglichen Karriereaufstieg skizziert. Zu den besten Büchern in diesem Bereich zählt die Karriere Bibel von Jochen Mai.

Angesichts des erhöhten Rentenalters sind auch Ratgeber für die 45+ Generation sehr gefragt und erforderlich. Diese richten sich zum Beispiel an Menschen, die sich in ihrem Beruf vielleicht fehl am Platz fühlen oder sonst wie unzufrieden mit ihrem Arbeitgeber sind. Hier werden die richtige Motivation und der notwendige Mut für die berufliche Umorientierung gefördert.

Ein Beispiel für einen solchen Ratgeber ist „Kurswechsel im Beruf – Erfolgreicher sein, sich nicht mehr verbiegen. Neuorientierung in der Lebensmitte“ von Monika Birkner.

Fest steht: Karriereratgeber nehmen einem nicht die Arbeit ab. Denn nur die Eigeninitiative schärft den Blick für die richtige Berufswahl, sei es nun als Neu- oder Wiedereinstieg oder kompletter Umbruch im Berufsleben.