Sie arbeiten viel und machen Ihre Arbeit gut. Und sie wünschen sich aus diesem Grund eine Gehaltserhöhung. Doch wie sagt man das seinem Chef? Welche Fehler sollten Sie vermeiden?

Vorbereitung ist wichtig

Wer als Arbeitnehmer viel leistet, hat oft auch den Anspruch, eine entsprechende Gehaltserhöhung zu kassieren. Doch häufig wartet man vergeblich, dass der Arbeitgeber einen ins Büro bittet, um über Geld zu reden. Man muss als Arbeitnehmer also selbst den Mund aufmachen, wenn es um das eigene Gehalt geht. Denn wenn der Vorgesetzte nichts von Ihnen hört, ist er im Glauben, dass alles in Ordnung sei. Wichtig ist, dass Sie sich vorbereiten. Wenn Sie spontan in das Büro des Chefs stürzen und unsicher etwas von mehr Geld erzählen, wird das nicht zum gewünschten Erfolg führen. Sie sollten sich vor dem Gespräch in Ruhe Argumente zurechtlegen, um den Chef zu überzeugen.

Setzen Sie nicht auf Mitleid

Erwähnen Sie bei Ihrem Chef unbedingt die Fakten: Was haben Sie geleistet, wann haben Sie außergewöhnlich viel Verantwortung übernommen? Außerdem wird es Ihren Arbeitgeber interessieren, wenn Sie sich besonders um Praktikanten gekümmert haben. Sie brauchen Argumente! Jammern und über die eigenen finanziellen Probleme klagen, bringt meistens wenig. Vergleiche mit Ihren Kollegen oder anderen Unternehmen sind ebenfalls ein No-Go! Denn das macht den Eindruck, als wären Sie neidisch und illoyal.

Machen Sie Vorschläge

Sie müssen sich vor dem Gespräch außerdem Gedanken über die Erhöhung machen. Wenn Sie selbst keine Idee haben, was Sie sich vorstellen, wird der Chef Ihnen lediglich ein paar Euro mehr versprechen. Sie sollten ein Ziel vor Augen haben und Verhandlungsspielraum einplanen. Je mehr Möglichkeiten Sie Ihrem Chef bieten, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass er auf Ihren Wunsch eingeht: Schlagen Sie beispielsweise Zusatzleistungen wie Bahntickets oder ein Diensthandy vor, anstatt nur auf der Gehaltserhöhung zu verharren. Ihre Gehaltsvorstellungen sollten im Rahmen bleiben: drei bis maximal zehn Prozent mehr sind normal.

Der richtige Zeitpunkt

Vorsicht ist geboten, wenn Ihr Chef Ihre Leistungen schlechter bewertet als Sie selbst. Dann sollten Sie nicht trotzig reagieren, sondern selbstbewusst über seine Erwartungen und Ihre Entwicklungen sprechen. Gibt es auch einen falschen Zeitpunkt für die Frage nach mehr Geld? Definitiv. Bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Unternehmens, kurz nach Ihrem Urlaub und auf Firmenfesten sollten Sie das Thema nicht ansprechen.

Artikelfoto: Anthony Leopold – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.