Generell bietet ein Fernstudium mehr Freiheit und Unabhängigkeit in der Gestaltung des Alltags. Disziplin und Selbstmotivation braucht man aber auch beim Fernstudium von Pädagogik.

Pädagogik ist ein Teilbereich der Erziehungswissenschaft. Wenn man bereits Erfahrungen in der sozialen Arbeit hat, lohnt sich das Fernstudium neben dem Beruf besonders. Der Umgang mit Menschen ist bei Pädagogik elementar, weshalb viele Hochschulen Vorkenntnisse voraussetzen. Mithilfe eines Fernstudiums kann man sich weiterbilden und auch spezialisieren.

Fernstudium Pädagogik ohne Vorkenntnisse

Aber auch ohne Vorkenntnisse ist die Erlangung eines Bachelor-Abschlusses möglich. Das theoretische Wissen wird per Fernstudium erlangt – durch zugeschickte Unterlagen, CD-Roms oder übers Internet. Die Praxiserfahrung erlangt man dann zusätzlich durch Projekte und Rollenspiele, in Präsenzveranstaltungen und Praktika.

Weiterbildung und Spezialisierung

Das Fernstudium eignet sich auch hervorragend, um sich in einem Gebiet weiterzubilden. Jüngstes Beispiel ist hierfür der Schwerpunkt Medienkompetenz und -didaktik. Die Vermittlung des richtigen Umgangs mit den neuen Medien, ob als Angebot für Kinder, Erwachsene oder Senioren, liegt derzeit im Trend. Ein Abschluss ist hier beispielsweise der Master in E-Education. Man lernt, wie Medien genutzt und selbst gestaltet (auch gesondert als Ausbildung zum Mediengestalter möglich) werden können. Als Berufsperspektive für Absolventen bieten sich verschiedene Bildungszentren an, aber auch Firmen, Verbände und Behörden.

Übersicht spezieller Fernhochschulen:
Fernakademie für Erwachsenenbildung GmbH (Klett-Gruppe)

Hamburger Akademie für Fernstudien

Institut für Lernsysteme GmbH (ILS / Klett-Gruppe)

Die Fernschule der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

Fernuni Hagen

Mehr Informationen gibt es hier.