Job und Kind unter einem Hut zu bringen ist nicht einfach und Bedarf einer guten Planung. Alleine ist dies oft nicht zu schaffen. Aus diesem Grund ist es ratsam die Hilfe von Betreuungseinrichtungen anzunehmen. So schließen sich Schule und Karriereleiter nicht aus.

Gute Planung ist die halbe Miete

Die Elternzeit ist vorbei und Sie möchten wieder arbeiten gehen, doch wohin mit den lieben Kleinen? Um auf diese Situation gut vorbereitet zu sein, ist es wichtig, sich zeitgerecht über mögliche Betreuungsoptionen und auch Hilfe im Alltag zu erkundigen. Tagesmutter, KIGA, aber auch Schule sind nicht von heute auf morgen zu finden. Hier ist es notwendig, sich zeitgerecht für einen Platz vormerken zu lassen. Aber es gilt, vergleichen zahlt sich aus! Oft auf dem ersten Blick ähnliche Einrichtungen bieten bei genauerer Betrachtung ein komplett unterschiedliches Angebot. Wie lassen sich Öffnungszeiten mit der Arbeitszeit vereinbaren? Welche zusätzlichen Aktivitäten werden geboten? Kann mein Kind in der betreuten Zeit auch die Hausaufgaben erledigen? Dies und vieles mehr ist gut zu überlegen und zu hinterfragen bevor eine Entscheidung getroffen wird. Es gibt keine Grundformel für das perfekte Betreuungsmodel. Abhängig von Job, familiärer Unterstützung und natürlich finanziellen Mitteln ist das ein oder andere Model zu bevorzugen.

Betreuung mit Qualität und Hilfe im Alltag

Gerade im Schulalter ist nicht nur die Betreuung, sondern auch die sorgfältige Erledigung der Hausaufgaben ein wichtiges Thema. Hierbei ist auch online oft Rat zu finden. Die Online-Lernplattform www.lernerfolg.de hilft Eltern und Kinder bei allen Anliegen rund ums richtige Lernen, Hausaufgaben, Nachhilfe und Co. Doch nicht nur die gute Versorgung der Kinder, sondern auch Hilfe im Alltag kann beim Projekt Erklimmen der Karriereleiter helfen. Eine Aufteilung der Haushaltspflichten, ein Haushaltsplan, aber auch einfach das Annehmen von Hilfe tragen ihren Teil dazu bei, um Job und Karriere unter einen Hut zu bringen. Fragen kostet nichts! Ab einem gewissen Alter können auch Kinder einen Teil kleiner Haushaltsaufgaben, wie Geschirr wegräumen und Wäsche aufhängen selbst übernehmen und so berufstätige Eltern unterstützen. Vertrauen Sie auf sich selbst und auch auf ihre Kinder! Meist sind Kinder selbstständiger als eigentlich angenommen und kommen mit Betreuungssituationen bestens zurecht.

Weitere Informationenfinden Sie auch hier.

Bild von: Kzenon – Fotolia