Die gesetzliche Rentenversicherung verspricht für heutige Arbeitnehmer kaum noch ausreichend Geld, um einen angenehmen Lebensabend zu sichern. Sparbücher und Festgeld auf der Bank spielen durch den niedrigen Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum noch Zinsen ein. Jeder Verbraucher ist daher gut beraten, sich rechtzeitig um eine private Altersvorsorge zu kümmern.

Privat für das Alter vorsorgen

Für Arbeitnehmer gilt die gesetzliche Rentenversicherung immer noch als wichtigste Säule der Altersvorsorge. Die gesetzlichen Bezüge werden allerdings im Alter kaum ausreichen, um den gewohnten Standard zu halten und gestiegene Lebenshaltungskosten, etwa durch Krankheit oder Pflegebedürftigkeit, zu decken. Wer auch im Alter ein angenehmes Leben führen möchte, sollte daher rechtzeitig über eine private Alternative zur gesetzlichen Rentenversicherung nachdenken. Das gilt vor allem zu Zeiten, in denen die klassischen Spareinlagen nur noch Zinsen bieten, die sogar noch unter der Inflationsrate liegen. Die Strategie sollte gut überlegt sein: Lebensversicherungen und die klassische privaten Rentenversicherung haben ebenfalls unter dem niedrigen Leitzinssatz zu leiden.

Langfristige Anlagestrategien bevorzugen

Besonders wichtig ist eine private Altersabsicherung für Selbstständige. Nur wenige Selbstständige und Freiberufler zahlen in die gesetzliche Rentenkasse ein – die Beträge sind zudem meist so niedrig, dass keine ausreichende Alterssicherung dabei herauskommt. Arbeitnehmer sollten schon früh damit beginnen, Geld für das Alter zurückzulegen. Auch für Studenten und Berufseinsteiger lohnen sich private Formen der Altersabsicherung. Je früher Verbraucher mit dem Sparen und Investieren beginnen, umso höher fallen die Altersbezüge aus. Wer sich nicht auf staatliche Angebote verlassen möchte, muss selbst Hand anlegen. Eine langfristige Strategie zeichnet sich dabei vor allem durch eine gute Mischung der Anlageformen aus. Aktien und Fonds aus verschiedenen Branchen sowie Staatsanleihen stellen eine solide Basis für die Altersvorsorge dar. Anleger sollten zudem langfristig planen und sich von kurzfristigen Kursschwankungen nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Früh beginnen und klug investieren

Wer tatsächlich sichere Renten wünscht, der sollte dringend privat vorsorgen. In Zeiten niedriger Zinsen bieten sich vor allem Aktien und Fonds zur Absicherung im Alter an. Eine langfristige Investitionsstrategie und eine gute Mischung verschiedener Wertpapiere bauen ein Polster für den Ruhestand auf.

Fotourheber:  thinkstockphotos, skd225292sdc, Stockbyte,

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.