Rückenschmerzen gehören zu den am häufigsten vorkommenden Erkrankungen in Deutschland. Insbesondere Menschen, die über viele Stunden sitzend im Büro arbeiten, sind betroffen, aber auch all jene, die während der Arbeit häufig schwere Gegenstände heben müssen. Lesen Sie hier wertvolle Tipps, mit denen Sie Rückenschmerzen am Arbeitsplatz effektiv vorbeugen können.



Ergonomisches Sitzen am Bildschirmarbeitsplatz

Büroarbeiter sind von Rückenschmerzen am häufigsten betroffen. Stundenlanges Sitzen, oftmals in leicht gebückter Haltung, bleibt nicht ohne Folgen für den Haltungsapparat. Doch man kann viel tun, um den Rücken gesund zu erhalten und Schmerzen zu vermeiden. Insbesondere ergonomische Büromöbel, die eine optimale Sitzhaltung fördern, sollten in keinem Büro fehlen. Auch ausreichend Bewegung fördert die Rückengesundheit. Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, sollte den Feierabend für ausgedehnte Spaziergänge oder idealerweise für Sport nutzen. Das ist nicht nur gut für das körperliche Wohlbefinden, sondern auch für das seelische Gleichgewicht. Auch während der Arbeit sollten Sie Pausen nutzen, um umher zu gehen oder einfache Rückenübungen durchzuführen. Empfehlenswert ist ein ergänzender Steharbeitsplatz, an dem beispielsweise Telefonate oder Gespräche mit Kollegen geführt werden können.

Richtig bücken und heben

Auch Personen, die den ganzen Tag in Bewegung sind, haben häufig mit Rückenproblemen zu kämpfen. Dazu gehören beispielsweise Handwerker oder Bauarbeiter, die gezwungen sind, oft schwere Gegenstände zu heben. Auch beim Heimwerken sollten Sie auf eine korrekte Hebetechnik achten, denn diese kann nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch gefährliche Verletzungen verhindern. Besonders wichtig ist ein stabiler Stand. Bevor Sie etwas hochheben, gehen Sie unbedingt in die Knie und halten Sie Ihren Rücken dabei möglichst gerade. Die Last sollten Sie die ganze Zeit über nah am Körper halten. Vermeiden Sie unbedingt ruckartige Bewegungen und gehen Sie auch beim Herablassen der Last langsam und gleichmäßig in die Knie. Weitere Tipps finden Sie hier.

Ein gesunder Rücken – ein Leben lang

Büroarbeiter und Handwerker müssen sich mit Rückenschmerzen nicht abfinden: Bereits kleine Veränderungen im Alltag können dazu beitragen, Rückenprobleme zu vermeiden oder bereits vorhandene Beschwerden zu lindern. Ergonomische Büromöbel und viel Bewegung als Ausgleich sind dabei ebenso wichtig wie das rückenschonende Tragen von schweren Gegenständen.

Image: Michaela Rofeld – Fotolia