Eine Brille ist für viele nur eine Sehhilfe, die den Alltag erleichtert und eine Fehlsichtigkeit korrigiert. Darüber hinaus gibt es aber auch Brillen oder besonders geschliffene Gläser, die in einem bestimmten Arbeitsumfeld eingesetzt werden. So benötigt der Uhrmacher eine spezielle, stark vergrößernde Sehhilfe, während in anderen Berufen eine durchschnittliche Gleitsichtbrille genügt.



Beschichtungen für ein ideales Sehen

Oft genügt eine durchschnittlich geschliffene Brille, die gängige Sehfehler berichtigt, für den Einsatz am Arbeitsplatz. Wenn beim Schliff keine Besonderheit vorliegt, so ist doch oft die Beschichtung entscheidend. Generell ist es sinnvoll, entspiegelte Gläser zu wählen. Je nach Berufsfeld sind jedoch unterschiedliche Varianten sinnvoll. Besteht im Beruf häufiger Kontakt zu Menschen, wie beispielsweise als Kosmetiker, empfiehlt es sich, eine Schmutz abweisende Brillenbeschichtung zu wählen. So haben Staub und feine Partikel keine Chance, sich auf den Gläsern abzulagern. Eine ungetrübte Sicht ist somit garantiert. Bei einem Beruf in einem Büro oder mit viel künstlichem Licht sollte nicht nur auf entspiegelte Gläser gesetzt werden. Oft ermöglichen zusätzliche Beschichtungen eine Filterung des künstlichen Lichts, was die Augen entlastet und gerade bei längeren Aufenthalten unter diesen Bedingungen entspannt. Grundsätzlich ist jedoch natürliches Licht besser, zum Arbeiten und auch für die Augen.

Der Schliff entscheidet

Was aber, wenn eine Beschichtung nicht genügt und weitere Details für den ausgeübten Beruf entscheidend sind? Ein Uhrmacher oder Zahnarzt benötigt vielleicht Gläser, die mikroskopisch kleine Details zum Vorschein bringen. Hier entscheidet der richtige Schliff, der stark vergrößernd wirkt. Selbstverständlich handelt es sich dann nicht mehr um gängige Brillengläser, sondern vielmehr um eine Spezialbrille. Diese kann mitunter auch mit Beleuchtung ausgestattet sein, um Feinheiten noch besser sichtbar zu machen. Aber auch bei Gleitsichtbrillen entscheidet der richtige Schliff. Dabei ist es wichtig, in Betracht zu ziehen, welches Material verwendet wird. Glas und Kunststoff stehen zur Auswahl und bieten jeweils eigene Vor- und Nachteile. Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, kann sich unter www.fielmann.at inspirieren lassen.-

Beratung, um die perfekte Brille zu finden

Die passende Brille für den eigenen Beruf zu finden, ist für einen Laien oft ein kompliziertes Unterfangen. An dieser Stelle ist es sinnvoll, eine kompetente Beratung in Anspruch zu nehmen. Optiker bieten über das gängige Angebot der Alltagsbrillen hinaus auch Sehhilfen für spezielle Anforderungen an. Hochwertige Brillengläser erleichtern in diesem Fall den Arbeitsalltag.

Bildrechte: M&S Fotodesign – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.