Ihre Produkte verkaufen sich nicht von selbst, Sie müssen diese bewerben. Dafür kommen unterschiedliche Methoden infrage, welche Marketingexperten unter dem Begriff konsumentengerichtete Promotions zusammen. Verkaufsförderung kann dabei über Preisreduzierungen oder über andere Sonderaktionen erfolgen.




Treiben Sie den Absatz mit attraktiven Preisen in die Höhe

Ein beliebtes Werbemittel findet im Handel häufig Einsatz, nämlich Kunden mit Rabatten zu locken. Als Händler können Sie sowohl in Filialen vor Ort als auch in Webshops auf unterschiedliche Verfahren zurückgreifen. So können Sie die Preise auf einzelne Produkte heruntersetzen. Alternativ belassen Sie den Preis, erhöhen aber den Umfang. Verkaufen Sie von einem Artikel gewöhnlich zehn Stück, können Sie zwei weitere zu den gleichen Kosten hinzulegen. Auch Rabatte ab einer bestimmten Gesamteinkaufsmenge können Sie gewähren oder Kunden ab einer gewissen Häufigkeit des Einkaufs mit einem Nachlass belohnen. Coupons erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Diese verbreiten Sie über Werbeprospekte oder Internetportale. Beim Einlösen sinkt der Preis für ein einzelnes Produkt oder für die Gesamtsumme. Im Internethandel setzen viele Händler zudem auf einen vorübergehenden Verzicht auf die Versandgebühren.

Bewerben Sie Ihr Angebot mit Werbemitteln

Customer-Promotions können Sie zudem auf Weisen durchführen, die nicht den Einzelpreis oder die Gesamtkosten betreffen. Dazu zählt der klassische Werbeflyer. Auch Gewinnspiele fallen unter diese Kategorie, mit denen Sie bei wertvollen Preisen eine große Aufmerksamkeit erregen können. So können Sie Produkte aus Ihrem Sortiment oder Gutscheine für einen Einkauf bei Ihnen als Gewinne aussetzen. Der Wert für den Kunden übersteigt die Kosten für Sie, da Sie nur Ihre Einkaufspreise bezahlen müssen. Die Kunden meinen dagegen, dass sie den Endpreis sparen. Als ein probates Mittel erweisen sich auch Warenproben, die Sie kostenlos verteilen oder versenden. Mit interessant gestalteten Werbeartikeln können Sie ebenfalls für Aufsehen sorgen, diese prägen sich mit Ihrem Logo darauf bestenfalls in die Erinnerung der Verbraucher ein. Besonders preiswert können Sie in Webshops individuelle Werbegeschenke herstellen lassen. Ebenfalls aus Kostengründen können Sie Werbemittel auch vor Ort herstellen lassen. Kommen Sie zum Beispiel aus Hamburg, ist es gerade für den kurzfristigen Einsatz sinnvoll, die Werbegeschenke in Hamburg herstellen lassen zu können.

Mit diesen Aktionen gewinnen Sie Kunden

Bei der Verkaufsförderung können Sie aus zahlreichen Varianten wählen. Sie können mit Preissenkungen locken, mit Sonderangeboten, mit vergrößerten Verpackungen oder Rabatten auf den Gesamteinkauf. Bei Nicht-Preis-Promotions produzieren Sie zum Beispiel Werbeprospekte, locken mit Gewinnspielen, geben Kunden Warenproben oder Werbegeschenke.


Image: Erwin Wodicka – Fotolia