Das Volontariat ist ein üblicher Berufseinstieg in journalistische, redaktionelle aber auch andere Branchen. Der Gehalt für ein Volontariat kann je nach Arbeitgeber sehr unterschiedlich sein. Wieviel Gehalt Sie bei einem Volontariat verlangen können, erfahren Sie in diesem Text.

Das Volontariat bietet einen optimalen Einblick in das wahre Berufsleben und deshalb ein beliebter Übergang in den wirklichen Beruf nach dem rein theoretischen Studium. In der Zeit des Volontariats, die meist 1 bis 2 Jahre beträgt, wird der Volontär in diesem Beruf bestens ausgebildet.

Doch da die meisten Volontariate einen Studienabschluss oder besondere Fähigkeiten und Erfahrungen fordern, können die Volontäre schon sehr bald viele wichtige Aufgaben übernehmen, und somit dem Betrieb einen großen Nutzen bringen. Daher sollte der Gehalt bei einem Volontariat über dem eines Praktikums liegen.

Im Durchschnitt kann man in etwa mit einem Gehalt von ca. 1000 bis 1800 € brutto rechnen. Doch das ist je nach Branche, Aufgabenbereich und Firma sehr unterschiedlich, da keine deutlichen Mindestlöhne feststehen.

Im journalistischen Bereich wird zum Beispiel ein Gehalt von 1239 € im öffentlichen Rundfunk bis ca. 1646 € bei privaten TV Sendern empfohlen. Und auch in den anderen Branchen sind diese Richtlinien sinnvoll.

Besonders große und reiche Unternehmen bieten oft etwas mehr als kleine private Firmen. In manchen Fällen können Sie auch mit einem Verdienst knapp über 2000 € rechnen. Doch weit mehr dürfen Sie kaum erwarten.

Da der Beruf in den Medien zur Zeit einen regelrechten Boom erlebt, gibt es auch weit mehr Anwärter auf ein Volontariat. Deshalb sind gute Stellen hart umkämpft und verlangen eine zeitaufwändige und komplizierte Bewerbung.

Viele kleinere Unternehmen können sich eine hohe Bezahlung der Volontäre meist gar nicht leisten, so dass auch Stellen mit einem Gehalt unter 1000 € angeboten werden.

Foto: thinkstockphotos, 177409844, iStock, michaeljung