Wer eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik werden möchte sollte keine schwachen Nerven haben und hin und wieder immun gegen Stress sein. Als Veranstaltungstechniker lernt man immer neue Leute kennen. Der Beruf ist wirklich sehr vielseitig und spannend. Schüchtern darf man hier nicht sein.

Welchen Ausbildungsberuf man wählt hängt auch von den eigenen Charakterstärken ab. Man sollte sich bewusst vor Augen führen, dass der Job als Fachkraft für Veranstaltungstechnik sehr abwechslungsreich aber auch körperlich sehr fordernd sein kann. Die passende Lehre zu suchen ist nicht immer leicht. Man muss sich eben genau vorher erkundigen was dieser oder jener Beruf mit sich bringt.

Fachkraft für Veranstaltungstechnik werden

Wer sich dafür entscheidet, ein Veranstaltungstechniker/in zu werden, sollte von Hause aus eher technik-affine Neigungen besitzen. Man ist in diesem Job fast immer unterwegs und sorgt unter anderem dafür, dass die technische Beleuchtung eines Events, und auch die   Bühnentechnik, perfekt ist. Denn ohne die fleißigen Techniker würde es schließlich keine super Open-Air Konzerte, Fernseh-Shows und Ähnliches geben. Zeigt beim Vorstellungsgespräch was in Euch steckt.

Voraussetzungen um ein guter  VT zu werden

Zunächst werden die Events konzipiert und kalkuliert. Des Weiteren müsst Ihr gut im Team arbeiten können. Im Alleingang geht hier gar nichts. Jeder muss sich auf den anderen verlassen können. Die technischen Geräte müssen stets überprüft und getestet werden. Körperlich anstrengend kann die Arbeit als VT auch sein, da man auch für das Montieren von Bühnen- und Veranstaltungsaufbauten zuständig ist. Natürlich sollte man generell gut über Events informiert sein. Auch Englisch-Kenntnisse sind gern gesehen. Und eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist auch für das Durchführen von Spezialeffekte verantwortlich. Ihr seht, der Beruf ist ziemlich vielseitig. Lasst Euch nicht von einem Einstellungstest einschüchtern. Erkundigt Euch erstmal nach einem Praktikum als Veranstaltungstechniker, um zu testen, ob das der geeignete Beruf für Euch wäre.