Hohe Arbeitslosenzahlen und trotzdem ein Fachkräftemangel stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Einerseits gilt es die Betriebe mit den erforderlichen qualifizierten Mitarbeitern zu versorgen, anderseits will man Arbeitslosen wieder Zutritt zum Arbeitsmarkt verschaffen. Veränderte berufliche Bedingungen erschweren zudem vielen Arbeitnehmern ihr berufliches Vorankommen. Weiterbildung hat deshalb steigende Relevanz und Wertigkeit.

 

Weiterbildung beugt Fachkräftemangel vor

Wer vor 25 Jahren seinen Beruf erlernt hat, muss heute nicht zwangsläufig alle Bereiche seines Ausbildungsberufes beherrschen. Dies ist damit zu begründen, dass man vielleicht nicht die ganze Zeit im gleichen Beruf gearbeitet hat oder immer nur sehr einseitig gefordert wurde. Anforderungen verändern sich im Laufe der Zeit, neue Gesetze müssen befolgt werden, Maschinen wurden modernisiert und dadurch wurden auch die Abläufe angepasst. Betriebe suchen generell Arbeitnehmer, die sie nicht erst langfristig anlernen müssen sondern wollen vor allem Arbeitnehmer, die nach kurzer Einarbeitungszeit fit in ihrem Bereich sind. Weiterbildung bietet die Lösung und hat demzufolge steigende Relevanz. Nur wenn Arbeitnehmer fehlende Qualifikationen erwerben, können sie in Fachbereichen eingesetzt werden. Und nur wenn sie eine neue Entwicklung in ihrem Beruf mit verfolgen und anwenden können, dann sind sie für Arbeitgeber die richtige Stellenbesetzung und beugen dem Fachkräftemangel vor. Weiterbildungsseminare setzen genau da an und bieten Möglichkeiten der Qualifizierung.

 

Gezielte Weiterbildung erhöht die Karrierechancen

Auf  http://ma-co.de/ hat man beispielsweise die Möglichkeit, gezielt ein Seminar zu besuchen und seine eigene berufliche Qualifikation zu verbessern. Manche Facharbeiter müssen ganz neu ausgebildet werden, viele andere brauchen nur Teilbereiche in denen sie neue Fertigkeiten und Kompetenzen entwickeln müssen. Dabei wird eine Vielzahl an Möglichkeiten angeboten, die Arbeitnehmer und Betriebe zueinander zu bringen. Weiterbildungsmaßnahmen bieten umfassende Fortbildung an, die man benötigt, um fachlich Eignung zu erlangen. Ein Seminar hilft dabei, in einzelnen Bereichen Qualifikationen zu erlangen. Welche Möglichkeit in Betracht kommt, ist unterschiedlich und muss im Einzelfall entschieden werden. Bildung ist in jedem Fall von hoher Wertigkeit für den beruflichen Alltag und die gestellten Anforderungen.

 

Vorteile sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Arbeitnehmerseite

Nur wer bereit ist sich zu bilden, wird auf Dauer langfristig Beschäftigung finden. Die Bereitschaft sich Neues anzueignen und zu erlernen führt dazu, dass man selbst Sicherheit in seinem Beruf erlangt. Wer sich sicher fühlt, der leistet gute Arbeit. Das honorieren die Betriebe, die auf gute Fachkräfte angewiesen sind. Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren somit langfristig von Weiterbildungsmaßnahmen oder Seminaren.

angfristig von Weiterbildungsmaßnahmen oder Seminaren.