Kaum hat das neue Jahr begonnen, mache ich mir Gedanken, was in meinem Job anders laufen sollte. Geht euch das auch so? Leider gibt es nur zwei Möglichkeiten, diese Unzufriedenheit aus dem Weg zu räumen: Abwarten, ob sich vielleicht doch noch etwas verändert, oder allen Mut zusammennehmen und selbst etwas verändern!

Mutig sein und loben

Doch wie könnt ihr als Angestellte in eurer Firma etwas verändern? Klare Strategien in der Firma sind das A und O. Mit einem freundlichen Ton könnt ihr von euren Führungskräften sehr wohl Klarheit fordern. In einer Teambesprechung werden sich vielleicht auch Kollegen anschließen, wenn sie mehr Informationen über eine Strategie haben möchten. Auch Lob spielt eine Rolle, um sich in einem Unternehmen wohlzufühlen. Es ist falsch zu glauben, dass nur Chefs ihre Mitarbeiter loben sollten. Auch ihr könnt einem Kollegen sagen, wie gut er seine Arbeit macht, wenn ihr etwas lobenswert findet, aber auch euren eigenen Chef könnt ihr ruhig einmal loben – er wird positiv überrascht sein. Forscher haben herausgefunden, dass es eine ganz einfache Art gibt, um schnell Entscheidungen zu treffen: Erst die Entscheidungsfrage notieren, eine Pro- und Contra-Liste der Argumente verfassen, dann drei Entscheidungsregeln definieren und vor der Entscheidung eine Nacht darüber schlafen! Fest steht, dass ihr eure Jobzufriedenheit nur erhöhen könnt, wenn ihr selbst etwas dazu beitragt. Seid also mutig und sagt eure Meinung!

Artikelbild: Robert Kneschke – Fotolia

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.