Der angehende Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen muss des Öfteren auch mal ins Englische wechseln. Foto: Stefan Puchner/dpa-tmn Stefan Puchner