Die Welt wächst immer weiter zusammen. Das bringt natürlich auch Folgen für die Wirtschaft und somit für die Arbeitswelt mit sich. Wer heute nur seine Muttersprache beherrscht, kommt auf der Karriereleiter nur schwer voran. Doch mit Englischkenntnissen allein ist es in Zeiten der Globalisierung längst nicht mehr getan.

Englischkenntnisse sind heute Grundvoraussetzung

Schon in der Schule gehört die Ausbildung der englischen Sprache bereits früh zum Pflichtprogramm für alle Schüler. Das ist auch logisch, da es sich hierbei um die weltweit verbreitetste Sprache handelt. Nicht nur im Urlaub und im Internet geht heute ohne Englisch nichts mehr. Auch viele große Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern, dass diese Geschäftskontakte zu englischsprachigen Kunden und Partnern pflegen können. Doch wer sich allein auf seinem Schulenglisch ausruhen möchte, hat hier schlechte Karten. Vielmehr werden Bewerber gezielt nach Sprachreisen und Weiterbildungen gefragt, welche die Kenntnisse noch vertieft haben. Auch die Beherrschung einer Fremdsprache allein hebt den Bewerber längst nicht mehr von seinen Mitbewerbern ab.

Mit Hilfe des Internets die eigenen Sprachkenntnisse verbessern

Wie in vielen Bereichen des Lebens ist auch bei dem Erlernen von Sprachen das Internet oftmals eine große Hilfe. So lassen sich bei freier Zeiteinteilung und mit der Hilfe von Muttersprachlern die Sprachkenntnisse in einem Videotraining (weitere Informationen dazu erhalten Sie hier) verbessern. Diese Trainings werden mittlerweile online für fast alle Sprachen angeboten. Besonders interessant sind hierbei die spezifischen Trainings für bestimmte Zielgruppen, die deren Fachvokabular berücksichtigen und im Schwerpunkt vermitteln. Wichtig ist beim Erlernen einer Sprache ebenfalls, die Kenntnisse auch belegen zu können. So geben Testergebnisse und Prüfungszertifikate, die idealerweise europaweit vergleichbar sind, Auskunft über den Stand der Sprachkenntnisse. Auch wenn die Zertifikate den anerkannten Standards nicht entsprechen, sollten sie immer in einer Bewerbungsmappe auftauchen. Im Zweifelsfall gilt hier belegen ist besser als behaupten.

Sprachkenntnisse sind für beruflichen Erfolg unabdingbar

Mindestens zwei Fremdsprachen sollte der Bewerber heute beherrschen. Mit Blick auf die Verteilung der Sprachen in der Welt, ergänzt beispielsweise Spanisch die vorhandenen Englischkenntnisse hervorragend. Die passende Sprachlernplattform findet jeder im Internet, wo er sich das Erlernen oder Vertiefen von Sprachkenntnissen individuell und im eigenen Lerntempo gestalten kann.

Fotourheber: Thinkstockphotos, iStock, XiXinXing