Immer zu Diensten, die Höflichkeit in Person, gewandte Umgangsformen und Perfektion bei der Verrichtung aller Arbeiten im Haushalt. Das sind Anforderungen, die an einen guten Butler gestellt werden. Spezielle Schulen – zum Beispiel in Wien – bilden Butler bzw. Top-Haushaltskräfte für gehobene Ansprüche aus. Im Trainingsinstitut „Miss Perfect“ in Wien liegt das Durchschnittsalter der Schüler bei 42 Jahren. Die Zusatzausbildung kostet rund 2472 Euro. In elf Wochen lernen sie, wie man Gäste empfängt, Rotweinflecke entfernt, den Tisch deckt und formvollendete Manieren bekommt.

Institutsleitern Claudia Schlegel betont, sie habe mehr Anfragen von Familien als Personal, das sie ausbilden kann. In Österreich liegt das Einstiegsgehalt für Haushälterinnen bei 2500 Euro brutto und als Butler darf man schon 5000 Euro netto verlangen. Traditionell übernimmt ein Butler das Servieren, eine Haushälterin das Kochen und Putzen. Dennoch definiert der Arbeitgeber, was zu tun ist. Während bei manchen kochen, putzen und Kinderbetreuung auf dem Tagesplan stehen, kann in einem anderen Haushalt das Fuhrpark-Management oberste Priorität haben.


Image: ThorstenSchmitt – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.