Das im Jahre 1776 gegründete Schreibwarenunternehmen, welches in Hamburg und deutschlandweit mittlerweile unter dem Namen SKL Boesche bekannt ist, hat im Verlaufe seiner langen Tradition den eigenen Geschäftsfokus nachhaltig auf moderne Technik und die Kundenwünsche ausgerichtet. Das ehemalige Papier- und Schreibwarengeschäft ist mittlerweile der bekannteste Anbieter von Lotterielosen und anderen Glücksspielvarianten.

Ein Unternehmen entwickelt sich

Das Traditionsunternehmen SKL Boesche kann auf eine lange Geschichte zurück blicken. Bereits im Jahr 1805 bekam das Unternehmen die Genehmigung für die Hamburger Staatslotterie Lose zu vertreiben. Im Jahr 1880 wurde das Unternehmen von der Familie Boesche übernommen, welche seit dieser Zeit die Geschicke des Unternehmens bestimmen. Als Familienunternehmen in der mittlerweile vierten Generation hat sich das Unternehmen über die Grenzen Hamburgs hinaus entwickelt und durch die Fokussierung auf den Bereich des Glücksspiel einen deutlichen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Was 1805 mit der Lizenz für die Hamburger Staatslotterie begann, ist zum florierenden und hauptsächlichen Geschäftszweig der Familie Boesche geworden. Die Entwicklung des Unternehmens erfolgte dabei in gut geplanten, nachvollziehbaren Schritten und zeugt von der sicheren Führung des Traditionsunternehmen aus Hamburg

Vom lokalen Geschäft zum deutschlandweiten Unternehmen

Bereits kurz nach der Übernahme durch die Familie Boesche wurde des Fokus verstärkt auf das Glücksspiel gelegt. Neben dem Verkauf von Lose wurde auch der Einstieg in die verschiedenen Lotterien voran getrieben. Die frühzeitige Umstellung auf moderne EDV-Technik und den Einstieg in den Online-Verkauf von Losen sicherte neben diversen Übernahmen den Fortbestand und die Weiterentwicklung von SKL Boesche. Diese Fokussierung auf immer modernere Vertriebswege und eine konsequente Erweiterung des Unternehmens, zum Beispiel durch Übernahme und Neugründung von Lotteriegeschäften in München sorgt hierbei für eine konsequente Entwicklung des ehemaligen Papier- und Schreibwarengeschäft.

Visionäre Entwicklung

Die beinahe schon visionär zu nennende Umstellung des Traditionsunternehmen auf den wachsenden Markt des Glücksspiel und der konsequente Fortschritt auf technischem Bereich beschert der Familie Boesche eine sichere und lukrative Zukunft als Hamburger Urgestein. Die Zukunft des Unternehmens scheint dabei gesichert, da der Innovations- und Modernisierungswille der Familie Boesche ungebrochen erscheint. Die konsequente Verbesserung des Kundenservice gehört dabei zu den seltenen Alleinstellungsmerkmalen in der Landschaft der Lotteriegeschäfte.
Bild: Jonn Rübcke – Fotolia