Es mag ja Menschen geben, die keinerlei Interesse an einer Arbeitsstelle haben. Diese Leute leben auf Kosten der Gesellschaft und haben dabei nicht einmal ein schlechtes Gewissen. Für alle anderen gilt nach wie vor die alte Regel. Wer arbeiten will und auf Stellensuche geht, der findet auch Arbeit.

Behilflich bei der Jobsuche in Hamburg ist in erster Linie das Arbeitsamt. Dieses sucht in Kooperation mit dem Jobsuchenden nach freien Arbeitsplätzen. Nun kann man nicht erwarten, dass man sofort an hoch dotierte Arbeitsplätze mit üppigem Einkommen und Führungsverantwortung gelangt. Ein vernünftiges Leben kann man in aller Regel aber mit den angebotenen Löhnen und Gehältern führen. Eine weitere Möglichkeit, die das Arbeitsamt anbietet, ist die Jobbörse im Internet. Dort kann der Suchende sich selbst nach offenen Stellen erkundigen und seine Bewerbung teilweise sogar direkt online verschicken.

Mir klar werden, was ich will

Der Übergang zu den vielen Jobbörsen im Internet ist hier fließend. Diverse Anbieter helfen den Menschen bei der Stellensuche im Internet. Man kann dabei sogar nach verschiedenen Suchkriterien vorgehen. Die Entfernung zum Wohnort spielt dabei eine Rolle, andere möchten lieber in Teilzeit arbeiten. Ein Dritter sucht womöglich nach einer ganz speziellen Jobbezeichnung. Fündig sollte hier aber jeder werden, denn die Angebotsvielfalt von Jobs im Internet ist beeindruckend.

Eine weitere Möglichkeit ist das Durchforsten der Zeitungsannoncen. Sehr viele Firmen inserieren auch weiterhin in den lokalen Zeitungen für Jobs in Hamburg. Es gibt in Hamburg das Wochenblatt, das kostenlos ins Haus geliefert wird und voll von Stellenanzeigen ist. Das Hamburger Abendblatt hat Samstag haufenweise freie Stellen zu bieten. Darunter sind dann auch vakante Posten in Führungspositionen.

Klinkenputzen aus der Mode

Ein eher unmoderner Schritt, der aber vorwiegend bei körperlicher Arbeit vielversprechend ist, ist das „Klinkenputzen“. Das persönliche Aufsuchen von Betrieben ist eine erfolgreiche Methode, um an einen Job zu gelangen. Der potenzielle neue Arbeitgeber sieht sofort, mit wem er es zu tun hat und kann sich auch einen ersten Eindruck von der hohen persönlichen Motivation des Suchenden machen.

Alle Methoden führen zum Ziel, vorausgesetzt der Suchende hat genug Energie und legt Eigeninitiative an den Tag.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.