Inwiefern ein Arbeitszimmer absetzbar ist, wird fast überall eingehend erläutert. Doch was wirklich für ein Homeoffice benötigt wird, wird oft außer Acht gelassen. Im Grunde genommen ist nur das wirklich wichtig, was letztendlich im eigenen Tätigkeitsbereich genutzt wird. Planung steht in diesem Fall an erster Stelle.

Was gehört nun wirklich zu der Grundausstattung?

Bei der Auswahl sollte grundsätzlich auf die Anforderungen der zukünftigen Tätigkeit geachtet werden. Natürlich darf auch die Qualität nicht missachtet werden, doch steht nicht jedem am Anfang der Einrichtung das nötige Kapital zur Verfügung. Was die steuerliche Seite anbelangt, ist nicht unwichtig zu wissen, dass auch bereits vorhandene Möbel durchaus in ihrem Zeitwert anerkannt werden.

Allem voran steht natürlich der Schreibtisch mit Bürostuhl. Hinzu kommen Regale, Schränke, Papierkorb, Aktenvernichter, Schreibtischbeleuchtung und letztendlich der Computer. Ein Notebook hat den Vorteil, dass er weniger Platz einnimmt und überall hin mitgenommen werden kann. Der als Homeoffice vorgesehene Raum sollte dafür selbstverständlich über die benötigten Anschlüsse verfügen wie Telefon-, Fax und Internetanschluss.

Welches weitere Zubehör ist wirklich von Nutzen?

Vor allem steht wieder die Tätigkeit vor der Auswahl der künftigen Büroausstattung. Egal ob das Arbeitszimmer als Arbeitnehmer, Selbstständiger oder als Freiberufler verwendet wird, ein gewisses Büromaterial ist vonnöten. Dazu gehören zusätzliche Geräte wie Kopierer, Drucker und Faxgerät (auch bereits kombiniert im Handel angeboten), Schreibtischutensilien und natürlich Papiervorräte in jeglicher Form wie Vordrucke, Briefumschläge und Kopierpapier. Dabei spielt es auch keine Rolle, wo Sie Ihre Büroausstattung einkaufen. Je nach Investitionsvorgaben gibt es die Möglichkeit Ihr Büromaterial beim Discounter, im Bürofachhandel oder im Internet zu beziehen. Die laufenden Kosten für bestimmte Anschaffungen dürfen in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen werden. Drucker benötigen Tintenpatronen, andere Geräte eventuell Batterien.

Wichtig ist die eigentliche Tätigkeit

Wichtig sind die persönlichen und für die Tätigkeit erforderlichen Anforderungen. Vorab sind die wichtigsten Überlegungen, inwieweit das Homeoffice genutzt werden soll, zu klären. Fragen über die Länge der Verwendung, Art, tägliche Arbeitszeit und Kosten sind zwingend erforderlich. Zusätzliche Ausstattung kann jederzeit hinzugefügt werden. Die Anfertigung einer Liste ist sicherlich hilfreich.


Foto: Fotolia, 47152775, fischer-cg.de