Jedes Jahr bewerben sich tausende, mehr oder weniger talentierte, singende, tanzende und schauspielende Menschen, an den privaten und staatlichen Hochschulen, für den Studiengang Musical&Show. Jeder von ihnen will einen der heiß begehrten Studienplätze ergattern und irgendwann auf den Brettern stehen, die (zumindest für sie) die Welt bedeuten.

[youtube hBAIm14owVo]

Was lernt man so im Musical Studium?

Das Musical Studium ist eine Kombination aus den Disziplinen Schauspiel, Gesang und Tanz. Ziel ist es nach dem Studienabschluss, ein homogenes Zusammenspiel aller drei Disziplinen zu erreichen. Die Schwerpunkte der Studieninhalte unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule. Neben dem überwiegend praktischen Unterichtsstunden, setzt man sich jedoch auch mit dem theoretischen Teil des Musicaltheaters auseinander. So werden meistens auch kulturwissenschaftliche Inhalte gelehrt.

Private oder Staatliche Ausbildung?

Anlässlich der hohen Nachfrage nach Studienplätzen, im Bereich Schauspiel, Gesang und Tanz, hat sich in den letzten Jahrzehnten, gerade der private Studiensektor ausgeweitet. Das Problem an dieser Entwicklung ist, dass die Nachfrage der Schauspielhäuser gar nicht so groß ist, wie das Angebot an fertig ausgebildeten Musicaldarstellern. Eine staatliche Ausbildung ist, gerade in diesem Meer von potenziellen Darstellern, ein erheblicher Vorteil. Staatliche Schauspielschulen nehmen im Durchschnitt 7-8 junge Künstler pro Jahr an, um sie in vier Jahren intensivster Arbeit, zu fertigen Musicaldarstellern auszubilden. Aus diesem Grund genießen Musicaldarsteller, mit einer staatlichen Ausbildung, an Theatern einen besonders guten Ruf. Selbiges gilt auch für Schauspieler.
Dennoch sind auch einige der privaten Schulen nicht zu verachten. So werden zum Beispiel, bereits seit 25 Jahren, an der Stage School in Hamburg junge Talente ausgebildet. Den Hauptvorteil, den die private Stage School bietet, ist der, dass Stage viele der großen Musicalproduktion organisiert. Die Kontakte die daraus resultieren, können durchaus von Vorteil sein.

Allgemein sei jedem Interessenten ans Herz gelegt sich an allen staatlichen Kunsthochschulen und ausgewählten privaten zu bewerben. Nur mit sehr viel Talent, Herzblut und einem starken Willen schafft man es, einen der heißbegehrten Studienplätze zu ergattern.

Eine Antwort

  1. ich

    Die Stage school hat nichts mit Stage entertainment zu tun!
    Stage Entertainment hat zwar ene eigene Musicalschule aber das ist di Joop van den Ende Academy in der hmaburger Speicherstadt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.