Viele Menschen träumen davon endlich der eigene Chef zu sein, denn die Gründung einer eigenen Firma bringt zahlreiche Vorteile aber auch genauso viele Pflichten. Eine Geschäftsgründung birgt zudem auch immer eine Gefahr in sich. Wenn Sie als potenzieller Firmengründer nicht alles gut durchdenken, kann der Start in die Selbstständigkeit auch schnell in einer Lebenskrise enden.

Der Weg in die Selbstständigkeit

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt und der Weg in die Unternehmensgründung beginnt mit der persönlichen Selbsteinschätzung. Chef eines Unternehmens zu sein, unterscheidet sich maßgeblich zum Angestelltenverhältnis. Als Ihr eigener Chef tragen Sie die gesamte Verantwortung. Sie müssen selber dafür Sorge tragen, dass Ihr Unternehmen bekannt wird, dass Sie Kunden gewinnen und das alle Abläufe reibungslos funktionieren. Des Weiteren sollten Sie über ein großes „Nervenkostüm“ verfügen, denn eine Firma zu gründen und zu leiten bedeutet ein hohes Maß an Stress. Bereits der Weg von der Idee zum ausgearbeiteten Konzept stellt eine große Herausforderung dar.

Eine Checkliste zum Unternehmensstart

Steht das Konzept, geht es um die Realisierung der Finanzierung. Um einem Unternehmen überhaupt erst Leben einzuhauchen, brauchen Sie ein gewisses Startkapital. Eine Studie der KfW-Bank fand heraus, dass die meisten Unternehmensgründer während der ersten drei Jahren scheitern, da sie ihr Startkapital falsch kalkuliert haben. Explizit für Firmengründer gibt es spezielle Kredite, die Ihnen den Weg in die Selbstständigkeit erleichtern werden. Ohne Marketing wird es Ihnen unmöglich sein Ihr Unternehmen bekannt zu machen, weshalb Sie auch kaum Kunden gewinnen können. Die richtige PR ist das A und O. Um Ihre Kunden dementsprechend empfangen zu können, müssen Sie eine Bürofläche mieten. Die Büromöbel können Sie dann z.B. von Otto Office beziehen. Ein ansprechendes Büro ist ein Aushängeschild für die Firma und sollte Ihren Kunden eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Mit Biss und Fleiß zum Erfolg

Der Weg in die Selbstständigkeit ist mit viel Ausdauer und Geduld verbunden. Wichtig ist für Sie, dass Sie alle Ihre Schritte im Voraus gut durchdenken und planen. So bleiben Ihnen unangenehme Überraschungen erspart und Ihnen wird auch nicht auf halber Strecke die Puste wegbleiben.

Bild: detailblick – Fotolia