Ein Traum wird war: Wir dürfen offiziell am Arbeitsplatz schlafen!  Denn das Nickerchen am Arbeitsplatz soll die Leistungsfähigkeit steigern.

Wissenschaftler haben heraus gefunden, dass ein Mittagschläfchen am Arbeitsplatz unsere Arbeitskraft nach der Mittagspause wieder steigert.
In den USA und Japan erlauben schlaue Chefs den Angstellten ein kleines Powernapping.

Der Mittagsschlaf entspricht im Allgemeinen einem natürlichen Bedürfnis des Menschen“, sagt Professor Jürgen Zulley, der Vorsitzende der Deutschen Akademie für Gesundheit und Schlaf. Positive Effekte des  Powernap sind die Steigerung der Leistungsbereitschaft sowie der körperlichen und geistigen Befindlichkeit. Zudem werden Fehler und Unfälle am Arbeitsplatz deutlich gemindert.

In Deutschland war bisher nur der frei verfügbare Kaffee in guten Unternehmen als Doppingmittel für die Mitarbeiter verbreitet. Nun sehen auch deutsche Arbeitgeber die Vorteile des Powernappings, der Einzug in die deutschen Büros hält.

Ein Powernapp sollte zwischen 10 und 30 Minuten andauern. Ein kurze Wegnicken ist hierbei zur Erholung außreichend. Man muß nicht zwingend einschlafen oder dabei liegen. Augen zu und nur einfach abschalten reicht.

Beste Zeit für einen Nap ist zwischen 12 und 14 Uhr, dann lässt nämlich unsere Konzentration nach.
Powernapping läßt sich auch üben. Mit Yoga, autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung schlafen wir schneller ein.